Sauerampfer

Herkunft

Der gemeine Sauerampfer (Rumex acetosa) stammt aus Europa und Asien. Der Name stammt aus dem lateinischen Wort "Acetaria", das wiederum aus Acetum stammt und "Säure" bedeutet.

Allgemeine Informationen

Der Sauerampfer ist eine mehrjährige Pflanze. Seine Blätter haben einen sauren Geschmack mit einem Hauch von Zitrusfrüchten (vor der Blüte). Es gibt Dutzende Sorten von Sauerampfer, aber wenige von ihnen sind in unseren Regionen bekannt.

Winterhart ja
Wasserbedarf mittel
Lichtbedarf Halbschatten
Zyklus mehrjährig


Aussaat & Anpflanzung

Sauerampfer ist eine leicht zu züchtende Pflanze, welche schnell wächst und sich durch Aussaat oder durch Wurzelteilung züchten lässt. Sauerampfer braucht einen halbschattigen Platz und Blumenerde um optimal zu wachsen.

Aussaat: Die Aussaat muss am Ende des Frühlings vor Ort oder am Ende des Winters geschützt erfolgen (Mindesttemperatur 15°C).
  • Alle 15cm Furchen anlegen und im Abstand von 25-40cm Löcher mit einer tiefe von etwa 1cm bohren und in jedes Loch etwas Saatgut geben.
  • Bedecken Sie die Samen und gießen Sie sie genug, um die Erde feucht zu halten. Normalerweise brauchen sie ungefähr 10 Tage bis sie sprießen.
  • Sobald die Sämlinge mehrere Blätter haben (einige Wochen später), müssen sie ausgedünnt werden, um nur die kräftigsten Pflanzen zu behalten.
Wurzelteilung: Sie kann im Frühjahr oder auch im Herbst erfolgen, sofern das Wetter weder zu kalt noch zu heiß ist.
  • Graben Sie den Fuß der Pflanze aus und trennen Sie den Stamm so weit wie gewünscht (sorgen Sie dafür, dass mindestens ein Stamm begraben bleibt).
  • Dann pflanzen Sie jede Mini-Wurzel ein und wässern diese genug.
Wenn Sie nichts tun, vermehrt sich die Pflanze aber auch von selbst.


Standort / Licht

Er ist eine Gewürzpflanze, die sich gerne an einem halb schattigen Ort befindet. Der Sauerampfer genießt die Sonne im Frühling, im Sommer jedoch ist ein Platz im Schatten oder Halbschatten besser. ER braucht leichte, humusreiche und frische Böden.


Pflege

Der Sauerampfer braucht nicht viel Pflege, aber durch Kleinigkeiten in der Pflege kann er sich gut entwickeln. Beispielsweise sollte man, sobald sich die Blüten bilden, diese schneiden. Damit verhindert man das frühe bilden von Samen und es wachsen mehr neue zarte Blätter. Man sollte, für ein optimales Wachstum, immer eine gewisse Frische am Fuß der Pflanze sicherstellen. Im Winter sollte man ihm Kompost geben und gut bewässern. Alle 3 Jahre wird empfohlen die Füße des Sauerampfers zu teilen, um ihn frisch wachsen zu lassen.


Ernte

Die Ernte kann ca. 3 bis 4 Monate nach der Aussaat oder 2 Monate nach der Teilung beginnen. Es ist besser die stärker entwickelt Blätter zu pflücken, welche eine Länge von ungefähr 10 cm haben. Der Sauerampfer wird normalerweise sofort konsumiert, kann aber auch eingefroren werden.


Winter

Man braucht sich keine Sorgen um den Winter zu machen, da der Sauerampfer eine sehr rustikale Pflanze und dadurch sehr widerstandsfähig gegen Kälte ist.